Blog


Wolf

31.01.2018

Das Fahrrad stellt ein wichtiges Verkehrsmittel in Mirhampton dar, zumindest von März bis Oktober, den Monaten des gemäßigten Wetters. Es gibt im Mittleren Westen wenige Städte, in denen so viel Rad gefahren wird. Niemand weiß genau, warum Mirhampton hier eine Ausnahme bildet. Einige der ganz alten Bewohner erzählen, es habe in den schlimmen vierziger und fünfziger Jahren einen Kommunisten hier gegeben, der zum Streik gegen die Autofabriken in der ganzen Gegend aufgerufen habe.

Schuld und Unschuld – ein Reigen in drei Tänzen

11.11.2017

Wer er war, tut nichts zur Sache. Was es über ihn zu wissen gibt, ist schnell gesagt: er war von Beruf Lebenskünstler. Das ist ein Beruf wie jeder andere. Es versteht sich, dass bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen sind, will man als Lebenskünstler Erfolge verzeichnen. Vielleicht sollte man von einer Veranlagung sprechen. Es wäre mit großem Aufwand verbunden – wenn auch nicht unmöglich -, sich solchermaßen zu entwickeln, dass man die rechte Kunst des Lebens beherrscht.

Neue Stimme - ein Gespräch

12.10.2017

Eine glücklicherweise fiktive Auseinandersetzung

Unter der Bagatellgrenze

29.09.2017

Gedanken und Beobachtungen aus Georgien - einem "Land im Wandel" im Jahr 2017

Über diesen Blog

Sie möchten schon etwas von mir lesen? Gern! Meine Essays wurden teilweise veröffentlicht, ein Buch mit Reiseeindrücken ist in Vorbereitung.

Mein Stil ist übrigens überaus flexibel und ändert sich je nach Anlass und Auftrag!

Sie finden mich im Übrigen auch auf den folgenden Plattformen: